Agri-PV: Wo bleiben die Initiativen aus Rheinland-Pfalz?

Von |Dienstag, 11. Januar 2022|

Angesichts der Dringlichkeit mit der die Solarenergie in Rheinland-Pfalz ausgebaut werden müsste, bittet der Solarverband Rheinland-Pfalz das Klimaschutzministerium um eine aktivere Rolle bei der Umsetzung von Agrophotovoltaikprojekten. Der unter der international üblichen Bezeichnung Agri-PV bekannte neue Projektansatz soll eine Doppelnutzung von Agrarflächen durch aufgeständerte Photovoltaikanlagen und landwirtschaftliche Nutzung vereinen. Dabei handele es sich [...]

Der Wald ist todkrank: Wind im Wald kann helfen

Von |Montag, 3. Januar 2022|

Die neuesten Zahlen aus dem Waldzustandsbericht belegen, das Waldsterben 2.0 ist voll im Gang. Kaum verändert gegenüber der letzten Erhebung seien 82 Prozent aller Bäume im rheinland-pfälzischen Wald geschädigt und 43 Prozent aller Bäume weisen schwere Schädigungen auf, 6 Prozent sind bereits tot. Das Ausmaß sei dramatisch, da 2021 kein Dürrejahr wie zuvor [...]

KLIWA-Bericht zeigt, dass der Klimawandel weiter deutlich voranschreitet

Von |Freitag, 24. Dezember 2021|

Die Kooperation „Klimaveränderung und Konsequenzen für die Wasserwirtschaft (KLIWA)“ der Länder Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz sowie des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hat den Monitoringbericht 2021 veröffentlicht. Die Verlängerung des Beobachtungszeitraums um weitere fünf Jahre (2016 bis 2020) zeigt die Fortentwicklung vieler Trends der vergangenen Monitoringberichte, aber auch den deutlichen Einfluss der warmen Jahre im [...]

Landesverband Solarenergie Rheinland-Pfalz: „Solarpark Plus sollte Standard sein“

Von |Dienstag, 14. Dezember 2021|

Zur Akzeptanzsteigerung von Freiflächen-Solarparks fordert der Landesverband Solarenergie Rheinland-Pfalz eine stärkere Berücksichtigung von naturverträglichen Maßnahmen beim Bau von Solaranlagen in der freien Natur. Dazu habe ein Leitfaden der TH Bingen Lösungsansätze für einen „Solarpark Plus“ entwickelt. Das Ziel eines „Solarpark Plus“ ist es, den unvermeidbaren Eingriff in die Natur und Landschaft zu minimieren [...]

CO2-Uhr: Sieben Jahre, sieben Monate …

Von |Dienstag, 7. Dezember 2021|

So schnell tickt die CO2-Uhr bis das restliche Budget für die CO2-Emissionen aufgebraucht ist. Danach wird unweigerlich die 1,5 Grad-Ziellinie für die Erderwärmung überschritten. Mit dieser Uhr auf der Basis der Daten des Weltklimarates stellt die Wissenschaft eine für jedermann deutlich sichtbare Mahnung ins weltweite Netz (zur CO2-Uhr: hier). Ist erst diese Marke [...]

Rheinland-Pfalz: „Klimaschutz ist auch Friedenssicherung“

Von |Freitag, 3. Dezember 2021|

„Wassermangel, Wüstenbildung, Dürren, Fluten, Stürme – die Auswirkungen des Klimawandels sind oft Auslöser oder verschärfender Faktor für Konflikte, Armut und Flucht. Klimaschutz und Energiewende sind deshalb sowohl notwendig für den Erhalt unserer Umwelt, als auch ein Beitrag zum Erhalt von Frieden“, erklärte die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Anne Spiegel zur Online-Tagung „Klimaschutz ist Friedenssicherung: Vor [...]

Wird das Klima jetzt geschützt?

Von |Donnerstag, 2. Dezember 2021|

Der neue Koalitionsvertrag in der Bundespolitik hat das völkerrechtlich bindende Ziel die Klimaerwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen aufgenommen und will die deutschen Verpflichtungen dazu in der kommenden Legislaturperiode erfüllen. Der Landesverband Solarenergie in Rheinland-Pfalz unterstützt dieses Ziel und wünscht den Ampelkoalitionären viel Erfolg. „Doch die notwendigen Maßnahmen, um das Ziel auch erreichen [...]

Umweltministerkonferenz beschließt auf Antrag von RLP Reform des Bergrechts

Von |Freitag, 26. November 2021|

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir auf der heutigen Umweltministerinnen- und -ministerkonferenz einen großen Schritt zur Modernisierung des Bergrechts gemacht haben. Das Bundesberggesetz muss endlich für die Anforderungen des 21. Jahrhunderts fit gemacht werden“, erklärte der rheinland-pfälzische Klimaschutzstaatssekretär Erwin Manz nach der Umweltministerkonferenz heute (26. November 2021). Große Teile des Bundesberggesetzes entstammen den [...]

Dürkheimer Bruch: 1,4 Millionen Euro für Hochwasserschutz und Renaturierung

Von |Montag, 22. November 2021|

Mit 1,4 Millionen Euro fördert das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität in Rheinland-Pfalz den Bau von sechs Regenrückhalteräumen und die Renaturierung der Fließgewässer im Dürkheimer Bruch. „Mit diesem Projekt geht der Gewässerzweckverband Isenach - Eckbach einen weiteren großen Schritt hin zu mehr regionalem und überregionalem Hochwasserschutz und wertet zudem das Gewässersystem [...]

Nach oben