KABS

Startseite/Schlagwort: KABS

Ludwigshafen: Schnakenplage umgehen

Von |Freitag, 15. Mai 2015|

Um einer Schnakenplage im Vorfeld wirksam zu begegnen, empfehlen die Stadtverwaltung Ludwigshafen und die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V. (KABS) Wasserbehälter in Höfen und Gärten auszuleeren oder abzudecken. Zur Eiablage braucht die Hausschnake Wasser. Dafür nutzen die Weibchen alle Wasserflächen, die für sie verfügbar sind, z.B. Regentonnen, Eimer oder Gruben mit Flüssigkeiten. Nach [...]

Heidelberg: Ein (kleiner) Sieg im Kampf gegen die Vogelmalaria

Von |Mittwoch, 25. Juni 2014|

Inka-Seeschwalbe. Foto: Zoo Heidelberg Im Zoo Heidelberg wurde eine wirksame Methode gefunden, Vögel gegen eine Infektion mit den Erregern der Vogelmalaria zu schützen. Medikamentelle Prophylaxe und Mückenbekämpfung gehen Hand in Hand, um die empfindlichen Inka-Seeschwalben zu schützen. Malaria ist eine der bedeutendsten Krankheiten der Welt. Jedes Jahr erkranken über 200 Millionen Menschen an [...]

Ludwigshafen: Was tun gegen Schnaken?

Von |Samstag, 14. Juni 2014|

Um einer Schnakenplage im Vorfeld wirksam zu begegnen, rufen die Stadt Ludwigshafen und die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V. (KABS) alle Bürger auf, die Wasserbehälter in Hof und Gärten auszuleeren oder abzudecken. Denn mit dem warmen Wetter sind sie wieder da: die Stechmücken. Zur Eiablage braucht die Hausschnake Wasser. Dafür nutzen die Weibchen [...]

Manfred Lautenschläger-Stiftung finanziert Projekt zur ökologischen Malariakontrolle

Von |Montag, 29. Juli 2013|

Die jahrzehntelange Erfahrung im Kampf gegen die allsommerliche Massenvermehrung der Stechmücken entlang des Oberrheins soll in Zukunft dazu beitragen, die Ausbreitung der Malaria in Westafrika einzudämmen. Das Institut für Public Health am Universitätsklinikum Heidelberg und die Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) e.V., die weltweit Programme zur Stechmückenbekämpfung unterstützt, haben nun mit dem [...]

Frankenthal: Ordnungs- und Umweltschutzamt informiert über Schnakenbekämpfung

Von |Samstag, 18. Mai 2013|

Bereits seit der zweiten Aprilwoche sind die Mitarbeiter der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) im Dauereinsatz. Mehrere Hochwasserwellen haben zu einem Massenschlüpfen der Plagegeister geführt. Mit dem Einsatz des selektiv wirkenden biologischen Mittels Bti konnten die Larven von Rhein- und Waldschnaken erfolgreich dezimiert werden, sodass ein Auswandern in die benachbarten Ortschaften verhindert wurde. [...]

Nach oben