Wolf. Foto: Wolfram Kastl / dpa

Am 29. Juni 2020 sind in der Gemeinde Limbach (Neckar-Odenwald-Kreis) Fotos von einem Tier gemacht worden, das die Experten der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) am 30. Juni eindeutig als Wolf identifiziert haben. Ob der Wolf sich noch in der Region aufhält oder weitergezogen ist (Wölfe legen bis zu 60 Kilometer an einem Tag zurück), lässt sich nicht sagen. Die Nutztierverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Kreise wurden über den aktuellen Nachweis informiert und aufgefordert, eventuelle Beobachtungen an die FVA in Freiburg zu melden:
info@wildtiermonitoring.de

Der Neckar-Odenwald-Kreis liegt außerhalb der Förderkulisse Wolfsprävention (Nordschwarzwald). Vor etwas über einem Jahr konnte dort ein Wolf nachgewiesen werden. Vermutlich dasselbe Tier wurde wenige Tage später an der A6 überfahren.

 

(Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)