Papierkörbe

Startseite/Schlagwort: Papierkörbe

Mannheim: Zusatzmittel für die Stadtreinigung zeigen Wirkung

Von |Donnerstag, 22. Januar 2015|

„Die Stadt ist deutlich sauberer geworden“, bilanziert Mannheims Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala die Sondermaßnahmen der Stadtreinigung, die seit April 2014 in ausgewählten städtischen Bereichen durchgeführt werden. Mit dem Haushalt 2014/15 hatte der Gemeinderat den Zuschuss für die Stadtreinigung um einen Betrag von 500.000 Euro pro Jahr erhöht. Dadurch konnte die Abfallwirtschaft Mannheim zehn zusätzliche Reinigungskräfte in [...]

Mannheim: Neue Abfallbehälter für Neckarstadt-West

Von |Montag, 6. Oktober 2014|

Foto: Stadt Mannheim Abfallbehälter in ausreichender Menge, am richtigen Standort, gut erkennbar und sauber, sind ein wichtiger Beitrag für ein sauberes und gepflegtes Stadtbild. Darum werden in den nächsten vier bis fünf Jahren 2.100 der insgesamt 4.500 Abfallbehälter in der Stadt Mannheim durch neue ersetzt. Von der Aktion unberührt bleiben die Behälter an [...]

Mannheim: Mehr Lebensqualität in einer attraktiven und gepflegten Stadt

Von |Freitag, 28. Februar 2014|

Der Kartenausschnitt zeigt die Schwerpunkte der Reinigungsmaßnahmen im Jungbusch. Foto: Stadt Mannheim Eine gepflegte Stadt erhöht die Lebensqualität ihrer Bürger und macht die Stadt attraktiver für Touristen. Die Stadtreinigung Mannheim und der Fachbereich Grünflächenpflege stellen sich täglich der Herausforderung, rund 1.100 Kilometer öffentliche Straßen zu reinigen, Grünflächen und Spielplätze zu pflegen, sowie für [...]

„Fütterungszeiten“ in Mannheim: Abfallwirtschaft gestaltet 300 Papierkörbe

Von |Montag, 19. November 2012|

Die Abfallwirtschaft Mannheim gestaltet 300 Papierkörbe. Foto: Stadt Mannheim (pm). 4.500 Papierkörbe hält die Stadt Mannheim für ihre Bürger bereit, um den kleinen Abfall unterwegs loszuwerden. Im Bereich der Innenstadt hat die Stadtreinigung nun 300 Papierkörbe ausgesucht und gestaltet diese mit Styroporaugen und Sprechblasen. Dadurch werden die Papierkörbe von den Passanten besser wahrgenommen [...]

Nach oben