Multiple Sklerose: Neues Behandlungskonzept schützt Nervenzellen

Von |Dienstag, 7. Mai 2013|

Das Hormon Erythropoietin, auch bekannt als Dopingmittel EPO, kann bei einer Entzündung des Sehnervs – einem frühen Stadium der Multiplen Sklerose (MS) – das Absterben von Nervenzellen verhindern. Dies hat die Heidelberger Neurologin Prof. Dr. Ricarda Diem im Rahmen einer Pilotstudie gezeigt. Nun soll das neue Behandlungskonzept in einer groß angelegten Patientenstudie der Universitätskliniken [...]