Die neue Montainbike-Strecke „Flowtrail“. Foto: Ebrahimi

Anfang Juli 2019 ist die neue Mountainbike-Strecke „Flowtrail“ des Vereins HD-Freeride am Königstuhl in Betrieb genommen worden. Damit ist die neue Strecke die erste Flowline-Mountainbike-Strecke dieser Art in Heidelberg. Ein „Flowtrail“ ist eine Mountainbike-Strecke, auf der ein flüssiges beziehungsweise fließendes (englisch flow) Befahren der gesamten Strecke mit dem Mountainbike möglich ist. Die neue Strecke ist – wie bereits die dortige Downhill-Mountainbike-Strecke – in Zusammenarbeit der Stadt Heidelberg mit dem Verein HD-Freeride e.V. entstanden. Bürgermeister Wolfgang Erichson, Dr. Ernst Baader, Leiter des Landschafts- und Forstamtes, Philipp Englert vom „HD-Freeride e.V.“ sowie Vereinsmitglieder und Mitarbeiter des Forstamtes haben die Strecke am 2. Juli 2019 eröffnet.

Alternative zu illegalen Mountainbike-Strecken im Stadtwald

Die neue Strecke ist kein zusätzliches touristisches Angebot wie in anderen Städten, die Bike-Parks anbieten. Vielmehr soll sie Heidelberger Bürgern ermöglichen, diese Art von Radsport legal auszuüben. Die Stadt Heidelberg will damit einen Alternative zu den illegalen Mountainbike-Strecken im Stadtwald schaffen, die Bodenerosionen sowie Schäden in Flora und Fauna verursachen. Zudem ist das Angebot ein Beitrag dazu, organisierte Sportlergruppen zu fördern und dem bestehenden Konfliktpotenzial zwischen den einzelnen Waldbesuchern entgegenzuwirken.

Waghalsige Sprünge und geschicktes Fahren in unwegsamem Gelände sind bereits seit Mai 2012 legal im Stadtwald möglich. Damals ist die Freeride-Strecke als Kooperationsprojekt zwischen Stadt und Verein am Heidelberger Königstuhl eröffnet worden. Die Mountainbike-Strecken kommen gut an; seit Ende Mai 2019 wurden beim Verein 56 neue Mitglieder verzeichnet und seit März konnten 100 Gastkarten verkauft werden. Die vereinsinterne Eröffnung des neuen Angebots ist am Samstag, 6. Juli 2019 (10.00 bis 17.00 Uhr). Die Strecken stehen ausschließlich Mitgliedern und Gastkartenbesitzern des Vereins HD-Freeride zur Verfügung.

Gastkarten gibt es beim Verein HD-Freeride:
info@hd-freeride.de