Am 7. September 2014 (11.00 – 13.00 Uhr) geht es am Pfalzmuseum in Bad Dürkheim um Tiere, die es (nicht nur) beim Italiener gibt: Tintenfische, Schnecken, Muscheln, Krebse … Meist stehen Wirbeltiere auf unserem Speiseplan: Rind, Schwein, Lamm, Geflügel, Fisch. Andere Tiere gelten häufig als Delikatesse. Aber, was essen wir eigentlich, wenn wir gefüllte Sepiatulpen, Austern oder gegrillten Hummer bestellen? Der Körperbau der essbaren wirbellosen Tiere steht im Zentrum der Veranstaltung und wird anhand von „echten“ Tieren, Museumspräparaten und weiteren Materialien erkundet.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe: „Experimente am Sonntag“. Sie richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren und interessierte Erwachsene. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person.

Anmeldung erforderlich unter:
Telefon 0 63 22/94 13-21

Weitere Informationen:
www.pfalzmuseum.de