Am 24. und 25. September 2016 veranstaltet die Stadtverwaltung Worms bereits zum siebten Mal in Folge die „Energie- und Baumesse“ im EWR-Kesselhaus / Turbinenhalle in der Klosterstraße 23. Auch in diesem Jahr werden wieder 1.500 Besucher erwartet. Über 30 Aussteller werden umfassende und anschaulich aufbereitete Informationen rund um die Themen „Sanieren, Bauen und Wohnen“ bereithalten. Am Stand der Abteilung 3.05 (Umweltschutz und Landwirtschaft) der Stadtverwaltung Worms erwartet Besucher dieses Jahr die interaktive Ausstellung „Unser Haus spart Energie – gewusst wie“, die umfangreiche Informationen über verfügbare Technologien aus dem Bereich Erneuerbare Energien in sechs Themenhäusern zeigt.

Natürlich wird auch zum Thema „Energiesparen“ beraten. Das brandneue Solarpotenzialkataster und das Gründachpotenzialkataster der Stadt Worms und des Landkreises Alzey-Worms werden vorgestellt und wer Interesse hat, kann sich ein Strommessgerät ausleihen. Auch Termine zur kostenlosen Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz können am Stand gebucht werden.

Ergänzend wird ein interessantes Vortragsprogramm angeboten, das die Potenziale der energetischen Sanierung von Gebäuden, den Weg zu einer unabhängigen Stromversorgung sowie den erfolgreichen Einbruchschutz in den Fokus stellt. Am Samstag, 24. September (11.00 Uhr), wird Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek die Messe eröffnen und gleichzeitig auch den Startschuss für die Energiekarawane 2016 geben, die in der Nikolaus-Ehlen-Siedlung in Worms-Horchheim stattfindet. Durch das Engagement der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der EWR AG und der Stadt Worms ist der Eintritt für die Messe wieder frei.

Weitere Informationen:
www.messe-worms.de