Von Juli 2015 bis Juni 2016 hat die Stadt Worms Maßnahmen entwickelt, die der Stadt helfen sollen, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen. Durch eine partizipative Zusammenarbeit mit Bürgern, Verwaltung und Experten entstanden 48 Maßnahmenvorschläge, auf deren Grundlage der Wormser Stadtrat mit Beschluss vom Mai 2016 die Verwaltung beauftragte, daraus ein Klimaanpassungskonzept zu entwickeln.

Zusammen mit dem Klima-Bündnis e.V. ist zwischenzeitlich ein umfassendes Konzept entstanden, das diesen Maßnahmenkatalog enthält, darüber hinaus aber auch die Klimavorhersagen des Deutschen Wetterdienstes, die Verwundbarkeit der Stadt, die geplante Umsetzung der Maßnahmen, die Kommunikationsstrategie und das Controlling des Konzepts. Am Donnerstag, 7. Juli 2016, wird dieses Konzept zur Anpassung an den Klimawandel in seiner Endfassung interessierten Bürgern im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung von 18.00 – 20.00 Uhr im Ratssaal des Wormser Rathauses (2. OG) vorgestellt. Die am Prozess Beteiligten bekommen jeweils ein Exemplar überreicht.

Inhalte der Veranstaltung sind neben Grußworten von Oberbürgermeister Michael Kissel und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek ein Impulsreferat von Dr. Ulrich Matthes, Leiter des Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen Rheinland-Pfalz, sowie die Vorstellung des Konzeptes durch die Abt. 3.05 (Umweltschutz und Landwirtschaft) und durch das Klima-Bündnis e.V.