Worms EET 2 Gruppe

Die Teilnehmer des Energieeffizienz-Netzwerks bei ihrem Treffen im März 2014 im Klinikum Worms. Foto: Stadt Worms

Im April 2013 formierte sich das II. Energieeffizienz-Netzwerk MRN unter der Leitung des Umweltkompetenzzentrums Rhein-Neckar e.V. (UKOM) und in Kooperation mit der Pfalzwerke AG mit acht Unternehmen. Durch eine weitere Kooperation mit der Stadt Worms und dem Modell Hohenlohe e.V. zählt das Netzwerk seit September 2013 u.a. folgende Mitgliedsunternehmen:

  • AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
  • FAIST ChemTec GmbH
  • ICL Performance Products GmbH
  • Johannes-Diakonie Mosbach
  • Klinikum Worms gGmbH
  • Pfalzwerke Aktiengesellschaft
  • Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG
  • Schaidt-Innovations GmbH & Co. KG
  • Terex Cranes Germany GmbH
  • VSK-Technik Kübler GmbH

Alle Unternehmen haben ein gemeinsames Ziel: die Energiekosten zu senken, d.h. Energie einzusparen und gleichzeitig CO2-Emissionen zu reduzieren. Unterstützt werden die Unternehmen in ihren Einsparbemühungen durch eine Kombination aus individueller Beratung und moderiertem, regelmäßigem Erfahrungsaustausch bei Netzwerktreffen in den jeweiligen Mitgliedsunternehmen.

Die Betriebe haben sich während des vierten Netzwerktreffens im März 2014 beim Klinikum Worms gGmbH dazu verpflichtet, innerhalb von drei Jahren sechs Prozent Energie einzusparen und den CO2-Ausstoß um fünf Prozent zu verringern. Der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel ist erfreut, dass nach dem erfolgreichen ersten Energieeffizienz-Netzwerk in Worms ein zweiter Tisch mit der Beteiligung Wormser Unternehmen zustande gekommen ist: „Die Erfahrungen mit dem ersten Netzwerk dieser Art sind durchweg positiv. Die Teilnahme Wormser Unternehmen an einem zweiten Netzwerk ist ein weiteres Signal für die Bereitschaft Wormser Unternehmen zur Einsparung von Energie und CO2 im Sinne unseres Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzeptes und ist als großer Erfolg zu werten“.