Im Dezember 2013 wurde der Fahrradbeauftragte Helmut Gerlach nach rund zehn Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für die Stadt Worms von Oberbürgermeister Michael Kissel verabschiedet. Seitdem ist das Amt des Fahrradbeauftragten vakant – doch das soll sich bald ändern. „Um möglichst viele Interessenten zu erreichen und so ein breites Spektrum an möglichen Kandidaten zu erhalten, wollen wir die Stelle ausschreiben“, erläutert Oberbürgermeister Michael Kissel. Über die Ausschreibung soll nun zunächst in der kommenden Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 19. März 2014 beraten werden.

„Die Tätigkeit eines ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten hat sich in unserer Stadt positiv bewährt, der Fahrradbeauftragte war ein wichtiger Ansprechpartner für Verwaltung und Bürger gleichermaßen“, verdeutlicht der OB den Stellenwert. Der oder die neue Fahrradbeauftragte wird für die ehrenamtliche Tätigkeit eine monatliche Aufwandentschädigung erhalten. Eine wichtige Aufgabe wird die kontinuierliche Weiterentwicklung des Wormser Radverkehrs sein. „Helmut Gerlach hat uns bereits auf einen guten Weg gebracht, viele Errungenschaften in Worms zum Thema Radfahren tragen seine Handschrift. Diese positive Entwicklung wollen wir gerne fortsetzen“, so der Stadtchef. Stimmt der Haupt- und Finanzausschuss zu, wird die Stelle öffentlich ausgeschrieben.