In 2014 hat sich das Team der Orthopädie und Unfallchirurgie an der GRN-Klinik Weinheim einer speziellen Qualitätsprüfung unterzogen. Das Ergebnis: Im Juni 2014 hat die vom Leitenden Arzt Dr. Martin Honsowitz verantwortete Abteilung das in Deutschland derzeit höchste Qualitätssiegel in der Endoprothetik – endoCert – erhalten und darf sich seitdem „Zertifiziertes Endoprothetikzentrum“ nennen.

Was es mit dem Endoprothetikzentrum Weinheim auf sich hat, möchten die Experten am Samstag, 31. Januar 2015, der Öffentlichkeit im Rahmen eines Patienten-Informationstages präsentieren. Interessierte Besucher werden von 10.00 – 15.00 Uhr u.a. die Möglichkeit haben, einen OP-Saal zu besichtigen und sich zu verschiedenen Themen wie Schmerzmanagement, Rehabilitation, Physiotherapie und Angeboten von Sanitätshäusern zu informieren. Darüber hinaus werden fünf Expertenvorträge rund um die Hüft- und Knie-Endoprothetik angeboten. Die Veranstaltung findet in der GRN-Klinik Weinheim, Röntgenstraße 1, statt. Der Eintritt ist frei.

Die Vorträge des Patienten-Infotages:

  • 10.45 Uhr: Vorstellung des EPZ Weinheim: Was ist ein Endoprothetikzentrum?
    Dr. Martin Honsowitz, Leitender Arzt Orthopädie / Unfallchirurgie, GRN-Klinik Weinheim, Leiter und Hauptoperateur des EPZ Weinheim
  • 11.00 Uhr: Hüftgelenkersatz: Wann muss operiert werden und welches Gelenk ist das beste?
    Dr. Lars Haselmann, Oberarzt Orthopädie / Unfallchirurgie, GRN-Klinik Weinheim, Koordinator und Hauptoperateur des EPZ Weinheim
  • 11.30 Uhr: Kniegelenkersatz: Wann muss operiert werden und was kann ein Kniegelenkersatz leisten?
    Dr. Matthias Lehnertz, Oberarzt Orthopädie / Unfallchirurgie, GRN-Klinik Weinheim, Hauptoperateur des EPZ Weinheim
  • 12.00 Uhr: „Erste Schritte“ nach der OP – wie geht es weiter?
    Inge Deichelbohrer, Leiterin Physiotherapie, GRN-Klinik Weinheim
  • 12.15 Uhr: Wann bin ich nach dem Gelenkersatz wieder fit und was muss ich beachten?
    Stefan Kraft, Leitender Physiotherapeut, Sportec Weinheim

Hintergrund-Info: Was bedeutet endoCert?

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC) hat ein Zertifizierungssystem (endoCert) im Bereich der Hüft- und Knieendoprothetik entwickelt. Die Qualitätskriterien sind streng und die Anforderungen hoch. Das endoCert-Siegel ist ein Gütesiegel, das den Patienten bei der Klinikwahl als Orientierung dient. Eine kompetente endoprothetische Versorgung bei Hüft- und Kniegelenkarthrose hat in der Orthopädie / Unfallchirurgie der GRN-Klinik Weinheim seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert. Pro Jahr werden hier rund 300 endoprothetische Eingriffe vom primären Gelenkersatz bis zu komplexen Wechseloperationen durchgeführt.