Nach der Wahl des passenden Wärmeerzeugers (Thema des letzten Treffens) geht es beim kommenden Energiestammtisch in Viernheim (27. März 2014, 19.00 Uhr, Cafeteria der Kulturscheune), um das Einsparpotenzial im Heizbetrieb. Was sind die Vorraussetzungen dafür, dass der neue Wärmeerzeuger die erhofften bzw. versprochenen Heizenergieeinsparungen auch tatsächlich erreicht? Welches Einsparpotenzial steckt in der Wärmeverteilung und -übergabe an die Heizflächen? Welche Bedeutung hat die Rücklauftemperatur? Der Energiestammtisch möchte den Fragen nachgehen, welchen Stellenwert der hydraulische Abgleich im Verhältnis zu den Thermostatventilen hat, wie die Heizkurve auf das System wirkt und welchen Einfluss die Vorlauftemperaturen haben.

In einem kurzen Vortrag wird Bernd Müller (Energieagentur Bergstraße) die Thematik aufzeigen. Danach ist Platz für Fragen und Diskussion. Der Energiestammtisch ist eine Idee des Beteiligungsforums Energie und Klimaschutz und wird vom Brundtlandbüro der Stadt Viernheim organisiert.