Zum Start des neuen Jahres wurde die Gültigkeit der Tages-Karte des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) an Freitagen, Samstagen und vor gesetzlichen Feiertagen – vom Zeitpunkt der Entwertung – von bisher 3.00 auf jetzt 6.00 Uhr des Folgetages ausgeweitet. „Vor allem am Wochenende fahren viele Straßenbahnlinien, Moonliner- und Nachtbusse in den Städten länger als 3.00 Uhr in der Nacht. Die Verkehrsunternehmen im VRN haben daher die VRN-Tages-Karte zu Gunsten der Fahrgäste den Umständen entsprechend angepasst“, sagte Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH. Damit berechtigt die Tages-Karte ab sofort zu beliebig häufigen Fahrten im jeweiligen Geltungsbereich innerhalb der Geltungsdauer. Diese Tarifregelung gilt auch für die Jugendgruppen-Karte.