Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres: der Sommerurlaub am Meer. Doch oftmals haben die Anstürme auf Küstenorte schlimme Auswirkungen auf die Ozeane und ihre Bewohner, insbesondere zurück gelassene Zigarettenstummel und Plastikmüll sind verheerend für die Meeresfauna.

„Die Ozeane müssen dringend vor Überfischung und Vermüllung geschützt werden, denn bereits heute schwimmen zehntausende Plastikteilchen auf jedem Quadratkilometer Ozean. Die Meere sind ärmer an Fischen und die Anzahl der Quallen steigt“, so Dr. Tanja Breining, Meeresbiologin beim Landesverband Menschen für Tierrechte in Stuttgart. Sie rät zu einer tierfreien Ernährung und zum Aktivwerden: „Machen Sie sich nützlich: sammeln Sie auch den Müll Ihrer Strandnachbarn ein, tauschen Sie die Angelrute gegen eine Tauchermaske und holen Sie Plastik aus dem Ozean. Das macht Spaß und findet Nachahmer.“

Drei Empfehlungen vom Landesverband Menschen für Tierrechte

Der Verein hat nun drei tier- und umweltfreundliche Empfehlungen zusammengestellt, damit der Urlaub am Meer ohne negative Folgen für die marine Tierwelt verläuft und auch kommende Generationen den Ozean noch genießen können:

  • Nehmen Sie Ihre Zigarettenstummel wieder mit nach Hause. Sie verschmutzen sonst die Strände und das Meer. Zigarettenfilter bestehen aus Celluloseacetat, einem schwer abbaubaren Kunststoff. Ihr Verfall im Ozean kann viele Jahrzehnte dauern. Meerestiere konsumieren die Zigarettenstummel und können daran sterben.
  • Nehmen Sie Müll und Plastikflaschen wieder mit nach Hause. Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen, Fische verwechseln Plastikteilchen mit Plankton und auch Seevögel verenden qualvoll an versehentlich verschlucktem Plastik. Meiden Sie daher Plastiktüten, benutzen Sie stattdessen Papiertüten.
  • Meerestiere schützen: Bitte tragen Sie gestrandete Krabben, Quallen oder Seesterne zurück ins Meer. Wenn Sie bei Ebbe unter Steinen nach Tieren suchen, legen Sie die Steine bitte genau an denselben Ort zurück. Besuchen Sie keine Delfinshows, denn mit Ihrer Eintrittskarte finanzieren Sie die Gefangenschaft der Tiere. Gehen Sie stattdessen lieber Schnorcheln oder Tauchen, aber achten Sie beim Tauchen darauf, keine Korallen abzubrechen.