Am 26. Mai 2014 starteten die Stadtwerke Speyer (SWS) die nächste Etappe der Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Mindestens 370 alte Leuchten sollen in 2014 gegen energieeffiziente LED-Lampen ausgetauscht werden. Weichen müssen betagte Pilz- und Natriumdampfleuchten. Der Stromverbrauch und die CO2-Emissionen sind nach dem Umbau um durchschnittlich 75 Prozent niedriger. Auch die Beleuchtungsmasten werden mit ausgewechselt und wegen technischer Normen oft auch erhöht.

Die Arbeiten haben gleichzeitig im Gebiet Am Wasserturm und in der Industriestraße begonnen. Es folgen in Speyer-Nord das Wohngebiet um den Birkenweg und in Speyer-Süd das Kämmererareal. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Die Förderhöhe beträgt 20 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die SWS rechnen mit einer Unterstützung von etwa 40.000 Euro.