Wenn das milde Winterwetter so bleibt, dann geht es ab dem 3. März 2014 los: Das Sinsheimer Fernwärmenetz wird weiter ausgebaut. In folgenden Straßen werden die Fernwärmeleitungen verlegt: Breslauer Straße, Dresdener Straße, Scheffel- und in Teilabschnitten der Hebelstraße, Adalbert-Stifter- und in der Westlichen Ringstraße. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Oktober 2014 enden. Danach werden die einzelnen Haushalte sukzessive an die umweltfreundliche Fernwärme SinsheimWärme+ angeschlossen. Parallel zu den Fernwärmearbeiten finden Wasserleitungsarbeiten der Stadtwerke Sinsheim statt. Während der Bauzeit kann es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen.

Für Fragen zu den Baumaßnahmen oder zur Fernwärme stehen die AVR-Kundenberater zur Verfügung unter:
Telefon 0 72 61/9 31-5 55 oder
energie@avr-rnk.de

Fernwärme ist gut für die Umwelt: Im Sinsheimer Biomasseheizkraftwerk werden Hackschnitzel aus Grünschnitt eingesetzt, um das Heizwasser in den Fernwärmeleitungen zu erhitzen. Dadurch ist man nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen, sondern setzt auf Erneuerbare Energien. Und wer sich für einen Fernwärmeanschluss entscheidet, ist nicht mehr abhängig von den stetig schwankenden Öl- und Gaspreisen.