Expeditionsmobil N

Hermino Katzenstein (MdL), Alfred Ehrhard, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger, und OB Jörg Albrecht (v.l.). Foto: Klimastiftung für Bürger

Zahlreiche Besucher des 36. Stadtfestes Sinsheim gingen am 16. und 17. Juli 2016 im zweistöckigen Expeditionsmobil N der Baden-Württemberg Stiftung auf Entdeckungsreise durch die Themenwelten der Energiewende und Nachhaltigkeit. Organisiert wurde das Expeditionsmobil N, das seit 2010 durch Baden-Württemberg tourt, von der Klimastiftung für Bürger. Für die Stiftung ist das Ausstellungsmobil der ideale Partner: Beiden Initiativen geht es darum, den Nachhaltigkeitsgedanken im Alltag zu verankern und einen Dialog direkt bei den Bürgern vor Ort anzuregen.

„Klimaschutz ist eine gemeinsame Aufgabe von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bevölkerung“

Zur Präsentation des Expeditionsmobils im Rahmen des traditionellen Eröffnungsrundgangs fanden sich neben zahlreichen Gästen Hermino Katzenstein (MdL, Bündnis ’90/Die Grünen) sowie Vertreter des Gemeinderates gemeinsam mit Oberbürgermeister Jörg Albrecht ein. Dieser zeigte sich beeindruckt und dankte der Baden-Württemberg Stiftung und der Klimastiftung für diesen so wichtigen Input für die Stadt und seine Bürger. „Klimaschutz ist eine gemeinsame Aufgabe von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bevölkerung. Wir freuen uns, dass die Klimastiftung hier vor Ort in Sinsheim ansässig ist. Die Stiftung ist prädestiniert, sich der so wichtigen Themen, die hier im Expeditionstruck auf ansprechende Weise und spielerisch präsentiert werden, anzunehmen und das Bewusstsein der Bürger zu schärfen“, so OB Albrecht in seiner Ansprache.

„Wir sehen die Arbeit der Stiftung und insbesondere das geplante Informations- und Erlebniszentrum in Sinsheim als wichtigen Impulsgeber für Klima- und Umweltschutz. Erkenntnisse allein reichen nicht aus,” so stellte Alfred Ehrhard, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger in seiner Begrüßungsrede fest. „Die Popularisierung der Erkenntnisse und Konzepte ist ausbaufähig. Genau hier möchten wir mit unserem Vorhaben ansetzen und allen Generationen leicht verständlich und unterhaltsam komplexe Themen vermitteln.“

„Handeln braucht Beispiele“

Nach dem Motto „Handeln braucht Beispiele“ engagiert sich die noch junge Klimastiftung für Bürger seit mehr als einem Jahr für die Vermittlung von Wissen zu den Themen Erneuerbare Energien, Schutz der Ressourcen, Klima und Umwelt. Als ein für die Metropolregionen Rhein-Neckar und Technologieregion Karlsruhe einzigartiger und attraktiver Anlaufpunkt für die Stiftungsthemen plant die gemeinnützige Organisation die Errichtung eines Erlebnis- und Informationszentrums in Sinsheim.