Wer bei alltäglichen Anstrengungen schnell ermüdet und außer Atem kommt, denkt eher an eine Alterserscheinung oder mangelnde Kondition als an eine ernste Erkrankung. Doch es könnte eine chronische Herzschwäche (Fachausdruck: Herzinsuffizienz) dahinter stecken, die sich ohne Behandlung noch verschlechtern kann. An welchen Beschwerden man eine Herzschwäche erkennt, was die Ursachen sind und welche Therapien es gibt, darüber können sich Patienten, Angehörige und alle Interessierten am Mittwoch, 13. November 2013 (19.00 Uhr), bei einem Vortrag in der Cafeteria der GRN-Klinik Sinsheim (Alte Waibstadter Straße, gegenüber Klinikeingang) informieren.

Den Fragen der Besucher stellen sich Dr. Johannes Berentelg, Kardiologe und Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin an der GRN-Klinik, und Dr. Alexander Heß, Assistenzarzt in der Sinsheimer internistischen Gemeinschaftspraxis Dres. Daikeler / Steinhauser. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Der Informationsabend wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) Sinsheim veranstaltet und findet im Rahmen der alljährlichen „Herzwochen“ statt, einer bundesweiten Aufklärungskampagne der Deutschen Herzstiftung.

Weitere Informationen zur Herzschwäche:
www.herzstiftung.de