v. l. n. r.: Charlotte Camin (Lehrerin), Petra Evanschitzky (Projektsteuerung), Dr. Claudia Rehbeil (Referentin/Klimastiftung), Christian Ledig (Projektleiter und Vorstand der Klimastiftung), Carlo Geiger (Konrektor), Maike Harting (Lehrerin), Silja Hitzfeld (Lehrerin) Foto: Stadt Sinsheim

v. l. n. r.: Charlotte Camin (Lehrerin), Petra Evanschitzky (Projektsteuerung), Dr. Claudia Rehbeil (Referentin/Klimastiftung), Christian Ledig (Projektleiter und Vorstand der Klimastiftung), Carlo Geiger (Konrektor), Maike Harting (Lehrerin), Silja Hitzfeld (Lehrerin)
Foto: Stadt Sinsheim

Der Anfang ist gemacht. Gemeinsam mit Pädagoginnen und Pädagogen der Carl-Orff-Schule Sinsheim hat die Klimastiftung für Bürger ihr Projekt „Nachhaltigkeit erleben“ gestartet, welches durch die Baden-Württemberg Stiftung gefördert wird.

Mit Petra Evanschitzky, der pädagogischen Leiterin des Projekts, wurde in einem ersten Treffen des Projektteams in Sinsheim der Ablaufplan für die kommenden Jahre festgelegt. Schon einen Tag nach dem ersten Workshop durften die ersten Schülerinnen und Schüler auf der Streuobstwiese tätig werden und sammelten mit viel Spaß die Äpfel ein.

„Wir freuen uns, dass wir auch den Förderverein „Brücke e.V.“ Sinsheim für unser Projekt gewinnen konnten und bedanken uns bereits heute für die Unterstützung der Mitwirkenden“, so der verantwortliche Vorstand der Klimastiftung für Bürger Christian Ledig.

Mit dem Projekt „Nachhaltigkeit erleben“ will die Klimastiftung für Bürger gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Grundschulstufe der Carl-Orff-Schule Sinsheim, die eine besondere und individuelle Unterstützung und Förderung für ein erfolgreiches Lernen benötigen, einen Jahreszyklus einer Streuobstwiese von der Blüte bis zur Ernte und Weiterverarbeitung der Früchte erleben.
Unter Anleitung von Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse werden die Mitschülerinnen und Mitschüler von der 1. bis 4. Klasse mit dem Thema vertraut gemacht und beim eigenständigen Tun und Handeln begleitet. Die Mädchen und Jungen beschäftigen sich auf praktische und spielerische Art und Weise mit dem Thema Klimaschutz und Nutzpflanzen. Es werden Wärmekästen zur Erzeugung von Wärme durch Sonnenenergie mit Unterstützung von Eltern und Ehrenamtlichen gebaut. Die Wärmekästen dienen der Herstellung von Trockenobst. Auf Veranstaltungen wie dem Schulfest, dem örtlichen Weihnachtsmarkt und dem Stadtfest werden die selbst hergestellten Produkte durch die Schülerinnen und Schüler verkauft.

Für dieses Projekt werden noch ehrenamtliche Mitstreiter gesucht. Bei Interesse können Sie sich unter der E-Mail-Adresse: bildung@klima-energie-stiftung.de melden.