Am Samstag, 9. Mai 2015, wird die „Leimbachroute“ von den Gemeinden Sinsheim, Dielheim, Wiesloch, Nußloch, Leimen, Sandhausen, Oftersheim, Schwetzingen, Ketsch und Brühl sowie dem Nachbarschaftsverband Heidelberg – Mannheim eröffnet. Bürgermeister, Gemeinderäte und Repräsentanten von Behörden und Verbänden werden die Strecke mit einer gemeinsamen Fahrradtour einweihen. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, die Strecke ganz oder abschnittsweise mitzuradeln.

Die Tour startet um 9.30 Uhr am S-Bahn-Halt in Sinsheim-Hoffenheim. Von 13.00 – 14.00 Uhr findet eine zentrale Veranstaltung mit Vertretern aller Gemeinden am Alten Rathaus in St. Ilgen, Ecke Theodor-Heuss-Straße / Weberstraße statt. Von 16.00 – 16.30 Uhr findet in Schwetzingen ein Stopp am Alten Wasserwerk beim Finanzamt statt. Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl wird das Teilnehmerfeld begrüßen. Die Tour endet gegen 17.00 Uhr an der Leimbachmündung in Brühl.

Die Veranstaltung und Teilstrecken im Detail:

Teilstrecke Sinsheim – Leimen

  • 9.30 Uhr, Sinsheim-Hoffenheim, S-Bahn-Halt: Einweihung der Routentafel
  • 9.45 Uhr, Abfahrt am S-Bahn-Halt Hoffenheim
  • 9.45 – 11.00 Uhr, Teilstrecke 9,7 km: von Hoffenheim nach Dielheim, Mühle Ebert
  • 11.15 – 11.40 Uhr, Teilstrecke 4,0 km: von Dielheim nach Wiesloch, Heimatmuseum Dörndl
  • 11.55 – 12.35 Uhr, Teilstrecke 8,4 km: von Wiesloch nach Nußloch, Sportgelände Lichtenau
  • 12.50 – 13.10 Uhr, Teilstrecke 3,9 km: von Nußloch nach Leimen-St. Ilgen, Altes Rathaus (Ecke Theodor-Heuss-Straße / Weberstraße)
  • 13.00 – 14.00 Uhr, Zentrale Veranstaltung in Leimen-St.Ilgen (Mittagspause mit Speis und Trank, Treffpunkt: Altes Rathaus, Ecke Theodor-Heuss-Straße / Weberstraße)

Teilstrecke Leimen – Brühl

  • 14.10 – 14.20 Uhr, Teilstrecke 2,0 km: Fahrt von Leimen zum Bahnhof St. Ilgen/Sandhausen
  • 14.35 – 15.20 Uhr, Teilstrecke 7,6 km: von Sandhausen nach Oftersheim, Ortseingang am Landgraben
  • 15.35 – 16.00 Uhr, Teilstrecke 4,2 km: von Oftersheim nach Schwetzingen, Historisches Wasserwerk beim Finanzamt, Zeyherstraße
  • 16.15 – 16.30 Uhr, Teilstrecke 3,0 km: von Schwetzingen nach Ketsch, Kleingärten an der Gemarkungsgrenze zu Brühl
  • 16.45 – 17.00 Uhr, Teilstrecke 3,2 km: von Ketsch zur Leimbachmündung in Brühl
  • 17.00 Uhr, Ankunft an der Leimbachmündung in Brühl: Grußwort und Abschlussveranstaltung mit Speis und Trank

Planungshinweise

Es wurde mit durchschnittlich 12 Kilometer/Stunde kalkuliert, was ein vergleichsweise „gemächliches“ Tempo darstellt. Die Teilnahme ist somit auch für weniger sportliche Teilnehmer gut machbar. Eine Mitfahrt nur an bestimmten Teilabschnitten ist problemlos möglich. Die Leimbachroute kommt an insgesamt fünf S-Bahn-Haltepunkten vorbei, so dass Teilabschnitte gut geplant werden können. Die Versorgung mit Speis und Trank ist an mehreren Haltepunkten in den Leimbachgemeinden sichergestellt. Die Rückfahrt ist jeweils eigenständig zu organisieren.

Die Leimbachroute

Die Leimbachroute ist eine 46 Kilometer lange Freizeitroute vom Bahnhof Sinsheim-Hoffenheim bis nach Brühl am Rhein. Als Gewässererlebnisroute lädt sie die Bevölkerung mit dem Rad, zu Fuß oder im Mobilitätsverbund dazu ein, den Leimbach von der Quelle bis zur Mündung zu erleben. Als heimatkundliche Entdeckungsroute lädt die Leimbachroute dazu ein, besondere Orte am Wegrand zu entdecken. Außerdem werden entlang des Wegs Informationstafeln zur Gesamtroute und später auch zu den besonderen Orten aufgestellt. Das Projekt wurde 2012 vom Verband Region Rhein-Neckar im Rahmen des Wettbewerbs „Landschaft in Bewegung“ mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Zum Routenführer „Leimbachroute“:
www.leimbachroute.de