Auch Naturschutzgebiete können zum Glück alt werden: Im Regierungsbezirk Karlsruhe feierten im März 2014 gleich drei Gebiete ihren 75. Geburtstag. Im März 1939 ausgewiesen gehören sie zu den ältesten in Baden: die Naturschutzgebiete „Büchelberg“ (Enzkreis), „Große Tannen“ (Kreis Freudenstadt) und „Wendenkopf“ (bei Schriesheim). Beim „Wendenkopf“ beeindruckt der geologische Untergrund, entstanden bei Vulkanausbrüchen vor etwa 250 Millionen Jahren. Große Porphyrblöcke bedecken die Hänge im Gebiet, die baumfrei sind oder nur mit schütterem Wald bestanden, dafür sind die Vorkommen von Moosen und Flechten besonders vielfältig. Wesentlicher Grund für die Ausweisung war die bemerkenswerte geologische Situation.

Der „Wendenkopf“ ist inzwischen zugleich Teil des Natura 2000-Gebietes „Odenwald bei Schriesheim“ und wird auch in diesem Rahmen weiter erhalten und gepflegt. Für die nächsten 75 Jahre wünschen die Verantwortlichen im Regierungspräsidium, dass die Naturschutzgebiete weiterhin Inseln mit einem besonderen Reichtum an Tieren und Pflanzen bleiben – auch als Quellen der Vielfalt für die umgebende Normallandschaft.