Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat am 2. März 2016 in Mainz die Ausschreibung des Umweltpreises Rheinland-Pfalz 2016 angekündigt. „Für den Umweltpreis suchen wir die besten Ideen im Land, die Nachhaltigkeit und Umweltschutz im privaten wie im öffentlichen Raum oder in der Wirtschaft konkret machen“, so Höfken. Sie rief engagierte Menschen in Rheinland-Pfalz auf, für den Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2016 Projekte einzureichen: „Gefragt sind Know-how und innovative Techniken beim Umweltschutz, aber auch effiziente Verfahren und moderne Dienstleistungen zum Beispiel beim sparsamen Umgang mit Ressourcen.“ Preiswürdig seien auch Projekte zum nachhaltigen Konsum oder zur nachhaltigen Ernährung.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. Sie geht zu gleichen Teilen an die sechs besten Bewerbungen, die von einer unabhängigen Jury ausgewählt werden. Mit der Auszeichnung würdigt die Ministerin herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Naturschutz.

Hierzu zählen insbesondere:

  • innovative und kreative Umweltleistungen,
  • Einzelprojekte, die modellhaft und innovativ sind,
  • herausragendes ehrenamtliches Engagement oder
  • Bildungsprojekte

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2016.

Weitere Informationen:
http://mulewf.rlp.de/de/themen/naturschutz/aktuelles/umweltpreis-des-landes-rheinland-pfalz-2016/