Ökotage Rheinland-Pfalz

Foto: Umweltministerium Rheinland-Pfalz

Wie leben Bio-Hühner? Wo ist mein Bio-Apfel gewachsen? Warum sind Öko-Produkte gut für Mensch, Umwelt und Klimaschutz? Welche speziellen Herausforderungen haben Ökobetriebe? Antworten auf diese und andere Fragen zum Thema Ökolandbau erhalten die Besucher der Ökotage, die vom 13. – 20. September 2015 zum zweiten Mal in Rheinland-Pfalz stattfinden. Unter der Regie des Kompetenzzentrums ökologischer Landbau (KÖL) sowie der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Rheinland-Pfalz / Saarland, unterstützt von der Landesregierung, öffnen landesweit zahlreiche Ökobetriebe ihre Hoftore.

Fast 1.300 Ökobetriebe in Rheinland-Pfalz

„Die Ökotage machen die Vielfalt der regional und ökologisch erzeugten Produkte in Rheinland-Pfalz zum Erlebnis. Bei den Veranstaltungen können sich Verbraucherinnen und Verbraucher aus erster Hand über die in ihrer Region produzierten Ökolebensmittel informieren und die Zusammenhänge zwischen landwirtschaftlicher Produktion, Ernährung, Gesundheit und Natur kennenlernen“, erklärte die rheinland-pfälzische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken als Schirmherrin der Veranstaltungsreihe. Insbesondere seien auch Landwirtinnen und Landwirte herzlich eingeladen. Höfken wies darauf hin, dass sich die ökologisch bewirtschaftete Fläche im Land in den vergangenen fünf Jahren um 43 Prozent auf rund 54.000 Hektar vergrößert habe. „Heute haben wir fast 1.300 Ökobetriebe in Rheinland-Pfalz, die zum Erhalt unserer vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft beitragen.“

Die Ökotage sind auch Teil der Initiative „Rheinland-Pfalz isst besser“, mit der die Landesregierung Appetit auf Qualität, Regionalität und Saisonalität von Lebensmitteln macht. Bei den Veranstaltungen stehen der verantwortungsbewusste Genuss und die Lebensqualität im Mittelpunkt: Hoffeste mit Kinderprogramm, Diskussionsveranstaltungen, Leckereien aus der Bio-Küche, Mithilfe bei der Kartoffel- und Apfelernte, Ökoweinproben und Livemusik, Wanderungen und Fahrten durch Felder und Weinberge.

Weitere Informationen:
www.oekotage.rlp.de