Mitmachen beim Klimaschutzkonzept

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke ist Ihre Stimme wichtig – sagen Sie Ihre Meinung zum Klimaschutzkonzept! Foto: Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz

Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzkonzept des Landes Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen (18. April 2015) sowie Koblenz und Trier (jeweils 25. April 2015): Bürgerinnen und Bürger können sich jetzt noch als Teilnehmer für eines dieser drei Klimaforen anmelden, um an der Entwicklung des Klimaschutzkonzeptes des Landes mitzuwirken und konkrete Schutzmaßnahmen zu empfehlen. Dabei helfen Experten zu Themen von Bauen und Sanieren über Verkehr, Energie, Konsum und Ernährung bis hin zu Bildung. Die Ergebnisse aus den Diskussionen fließen in die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes ein.

Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. März 2015

Alle Interessierten können sich unter www.klimaschutzkonzept-rlp.de für ein Klimaforum bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. März 2015. Wenn mehr Bewerbungen eingehen als Plätze vorhanden sind, erfolgt eine Auswahl nach größtmöglicher Ausgewogenheit des Teilnehmerkreises. Der genaue Veranstaltungsort und weitere Informationen werden den ausgewählten Teilnehmenden bis zum 27. März mitgeteilt.

Die Klimaforen sind Teil der Erarbeitung des Klimaschutzkonzeptes Rheinland-Pfalz, zu der am 22. Januar 2015 die Online-Bürgerbeteiligung gestartet wurde. Am 23. August 2014 ist das „Landesgesetz zur Förderung des Klimaschutzes“ (kurz: Landesklimaschutzgesetz) in Kraft getreten. Damit ist Rheinland-Pfalz das dritte Bundesland, das den Klimaschutz auf eine gesetzliche Grundlage stellt. Demnach sollen die Treibhausgasemissionen im Land – bezogen auf das Basisjahr 1990 – bis 2020 um mindestens 40 Prozent und bis 2050 um 100 Prozent (mindestens jedoch um 90 Prozent) reduziert werden. Innerhalb eines Jahres soll ein Klimaschutzkonzept mit konkreten Strategien und Maßnahmen erarbeitet werden.