Wer sich bewegt, gewinnt! Lebensfreude, gesteigerte Leistungsfähigkeit und nicht zuletzt eine bessere gesundheitliche Verfassung sind die Folge, wenn der Körper regelmäßig in Schwung gebracht wird. Die Kampagne „Ich bewege mich – mir geht es gut!“ macht auf die positiven Auswirkungen von Bewegung aufmerksam und fördert leicht zugängliche Bewegungsangebote, die sich insbesondere an Senioren richten.

Die Kampagne wird von der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) in Zusammenarbeit mit dem Rheinhessischen Turnerbund und der Landesleitstelle „Gut Leben im Alter“ des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie durchgeführt. Mit ihr soll der Naherholungsraum als Gesundheits- und Bewegungsraum neu entdeckt werden. In Parks, auf Grünflächen, in Generationenanlagen, in öffentlich zugänglichen Gebäuden oder auf freier Flur entstehen gemeinsame Aktivitäten, die von regionalen Runden Tischen geplant und von ehrenamtlichen Bewegungsbegleitern praktisch umgesetzt werden.

Das Ziel sind nachhaltige Strukturen, die es Seniorinnen und Senioren ermöglichen, ohne großen organisatorischen Aufwand an Bewegungsangeboten in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld teilzunehmen. Damit sollen nicht nur Mobilität und Selbstständigkeit länger erhalten bleiben, sondern auch soziale Kontakte der älteren Menschen gefördert werden.

Landesweit haben 2015 bereits über 10 regionale Runde Tische ihre Arbeit aufgenommen. Partner an diesen regionalen Runden Tischen sind z.B. Mehrgenerationenhäuser, Turn- und Sportvereine, Wohlfahrtsverbände, Pflegestützpunkte, Orts- und Kreisverwaltungen, Pflegeeinrichtungen oder Seniorentagesstätten. In vier Schulungseinheiten wurden schon über 85 Ehrenamtliche durch den Rheinhessischen Turnerbund zu Bewegungsbegleitern ausgebildet. In 2016 wird es mindestens eine weitere Schulung geben.

Alle interessierten Bürger sind zur aktiven Beteiligung eingeladen. Möchten Sie in Ihrer Gemeinde einen regionalen Runden Tisch für Bewegung gründen? Haben Sie Spaß daran, ältere Menschen zu mehr Bewegung zu motivieren und möchten an einer Bewegungsbegleiter-Ausbildung teilnehmen? Gesucht werden Personen und Institutionen, die die Kampagne an ihrem Wohnort gestalten und umsetzen möchten.

Ihre Ansprechpartnerin:
Sabine Köpke (Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.)
Telefon 0 61 31/20 69 47 oder
skoepke@lzg-rlp.de

Weitere Informationen zur Kampagne:
www.diebewegung.de