Der Wettbewerb „BürgerEnergieIdeen“ der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) geht in die Verlängerung! Bürgerinnen und Bürger aus Nordbaden, Südhessen und der Pfalz können weiterhin innovative Projektideen zur regionalen Energiewende entwerfen. Gesucht werden die besten Ideen und Konzepte zur Umsetzung der Energiewende vor Ort. Der Einsendeschluss wurde bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Initiiert wurde der Wettbewerb von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH gemeinsam mit der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) und den Sparkassen der Region.

Beim Wettbewerb geht es um Engagement und die Kreativität der Menschen für eine erneuerbare Energiezukunft. Ausschlaggebend ist dabei die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bürgern und kommunalen Akteuren. Die Teilnahme lohnt sich! Als Gewinn winkt die Anfertigung einer konkreten Machbarkeitsstudie, die Aufschluss über die wirtschaftliche und ökologische Sinnhaftigkeit der Projektidee liefert und Umsetzungsoptionen aufzeigt.

Der Wettbewerb „BürgerEnergieIdeen“ soll einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der Energiewende in der MRN leisten. Mitmachen können nicht nur Privatpersonen, Energiegenossenschaften, Vereine und Unternehmen, die in der Metropolregion beheimatet sind, sondern auch Städte, Gemeinden und Landkreise. Noch bis Ende Juni 2014 werden die besten Ideen gesammelt. Wie ein Zündfunke sollen diese den Energiewende-Motor der Region in Bewegung bringen, so Bernd Kappenstein vom Fachbereich „Energie und Umwelt“ der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Die Auswahl der Gewinner erfolgt durch ein Fachgremium, dem u.a. die Energieexperten aus der Rhein-Neckar-Region und der Bioenergie-Region H-O-T angehören. Die Gewinner werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Spätsommer 2014 prämiert.

Weitere Informationen gibt es beim Fachbereich „Energie und Umwelt“ der MRN:
Telefon 06 21/1 07 08-1 03 oder
buergerenergieideen@m-r-n.com