Neustadt Radverkehrskonzept

Die erste Bürgerwerkstatt Radverkehrskonzept in Neustadt fand im März 2014 statt. Foto: Stadt Neustadt a.d. Weinstraße

Am Mittwoch, 22. April 2015, findet von 18.00 – ca. 20.00 Uhr in Neustadt a.d. Weinstraße die zweite Bürgerwerkstatt zum Thema Radverkehrskonzept statt. Getroffen wird sich im Ratssaal des Rathauses. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hintergrund-Infos:

Aktuell wird in Neustadt a.d. Weinstraße ein Radverkehrskonzept erarbeitet, das im Schwerpunkt die Themen Radwegeführung, Beschilderung und Fahrradabstellanlagen behandelt. Ziel ist es, die Möglichkeiten für Radfahrer in Neustadt zu verbessern. Das Radverkehrskonzept wird von einem Arbeitskreis begleitet, der im November 2013 seine Arbeit aufgenommen hat und regelmäßig tagt. Nach Auswertung der Ergebnisse der ersten Bürgerwerkstatt vom März 2014 hat der Arbeitskreis Radverkehrskonzept aufgrund des festgestellten großen Handlungsbedarfs beschlossen, zunächst ein Paket aus Initialmaßnahmen zusammenzustellen, die vorrangig zur Umsetzung gebracht werden sollen.

Dabei wurden solche Punkte ausgesucht, die auch aus Sicht der Bürger einen besonders wichtigen Beitrag zur Verbesserung liefern können und die – im Vergleich zu vielen baulichen Maßnahmen – schneller umgesetzt werden können. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Innenstadt, da hier die meisten Radler hinfahren und da dort der größte Problemdruck herrscht. In der Bürgerwerkstatt sollen diese Initialmaßnahmen vorgestellt werden, bevor sie den kommunalen Gremien zur Entscheidung vorgelegt werden.