Auch in 2014 ist der Buchsbaumzünsler wieder vielerorts aktiv. Für viele Betroffene stellt sich dann die Frage, wie die beim Rückschnitt angefallenen Buchsbaumabfälle richtig entsorgt werden. Die entsprechenden Abfälle können gemeinsam mit dem Restabfall entsorgt werden. So gelangt das Material in die Müllverbrennung und der Zünsler wird unschädlich gemacht. Restabfall kann in die Mülltonne oder die zusätzlichen, gebührenpflichtigen grauen Säcke gegeben werden. Das Material kann auch auf dem Wertstoffhof abgegeben werden: Bis 100 Kilogramm kosten pauschal fünf Euro für Neustadter Haushalte.

Alternativ können die betreffenden Pflanzenteile auch bei der Grünabfallsammelstelle bei der Fa. Gerst (Branchweilerhofstraße 151) abgegeben werden. Dort wird das Material bei der Kompostierung hygienisiert, d.h. es ist über eine Zeit von vier Wochen einer Temperatur von über 70°C ausgesetzt. Diese Behandlung übersteht der Zünsler nicht. Neustadter Haushalte können dort bis zu 100 Kilogramm Grünabfälle pro Tag gebührenfrei abgeben. Die betreffenden Abfälle sollten auf keinen Fall auf den Komposthaufen im eigenen Garten gegeben werden. Die dort erreichten Temperaturen reichen nicht aus, um den Buchsbaumzünsler unschädlich zu machen!