Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet ab sofort im Bauberatungszentrum in Neustadt a.d. Weinstraße eine persönliche Energieberatung an. Die Beratung richtet sich an Privathaushalte und ist kostenlos.

Energiesparen ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende und bringt auch für die Hausbesitzer viele Vorteile. „Verbraucher stehen jedoch einem riesigen Angebot von Dienstleistungen und vielen technischen Neuerungen gegenüber“, erläutert Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale. Dabei werden oft Produkte angeboten, die zwar teuer sind, aber nicht immer die beste Lösung für das Haus darstellen. „Unsere Energieberater geben Entscheidungshilfen, die nicht von Verkaufsinteressen geleitet sind. In einem persönlichen Gespräch beraten sie zu allen Fragen rund ums Energiesparen, zur Sanierung älterer Gebäude und zum Bauen energieeffizienter Neubauten.“ Weinreuter freut sich, dass auch Neustadt nun zum Pool von mehr als 70 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentrale in Rheinland-Pfalz zählt, in denen die Förderung durch Bund und Land eine kostenlose Beratung ermöglicht.

„Wir freuen uns, dass dieses wichtige und sinnvolle Angebot der Verbraucherzentrale nun auch direkt vor Ort für die Neustadter Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht. Es ist eine hervorragende Ergänzung unserer umfangreichen Dienstleistungen im neuen Bauberatungszentrum der Stadt“, erklärte Oberbürgermeister Hans Georg Löffler zur Eröffnung. „Eine qualifizierte und unabhängige Beratung ist die notwendige Voraussetzung dafür, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher die richtigen Entscheidungen treffen.“

Künftig wird die Dipl.-Ingenieurin Nicole Siepe jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat interessierten Verbrauchern aufzeigen, wie sie am effektivsten Energie einsparen können. Sie hilft z.B. Hausbesitzern, vorliegende Angebote vor einer Erneuerung der Heizungsanlage zu bewerten. Zudem gibt sie Tipps zum Dämmen von Rohrleitungen und zum richtigen Einstellen der Regelung. Wer eine nachträgliche Wärmedämmung im Altbau plant, erfährt, welche Dämmdicke optimal ist, worauf bei der Dämmstoffwahl zu achten ist und wann Folien zum Feuchteschutz angebracht werden müssen. Ob sich eine Solaranlage lohnt und wie die Einbindung in die Warmwasserversorgung am besten erfolgt, kann ebenfalls in der Beratung ausführlich diskutiert werden. Die Energieberaterin erklärt auch, wie Schimmel in Haus oder Wohnung vermieden werden kann und vorhandene Schäden am besten saniert werden.

Energieberatung:
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat (15.00 – 18.00 Uhr) nach Terminvereinbarung im Bauberatungszentrum, Amalienstraße 6, Neustadt a.d. Weinstraße

Terminvereinbarung direkt beim Bauberatungszentrum:
Telefon 0 63 21/8 55-8 88
oder über die landesweite Energiehotline der Verbraucherzentrale:
Telefon 08 00-6 07 56 00 (kostenfrei aus allen Netzen)