Der Umweltpreis der Stadt Neustadt a.d. Weinstraße steht 2015 unter dem Motto „Naturnahe Gärten“. Das hat der Ausschuss für Umwelt und Naturschutz festgelegt. Aufgerufen zur Teilnahme an dem Wettbewerb sind alle Garteneigentümer bzw. -nutzer aus Neustadt, deren Gärten in der Kernstadt oder einem der zugehörigen Ortsteile liegen und so gestaltet sind, dass sie möglichst vielen heimischen Pflanzen- und Tierarten einen Lebensraum bieten.

Gekennzeichnet sind naturnahe Gärten vor allem durch Verwendung heimischer Arten bei Stauden, Gräsern, Kräutern, Sträuchern und (Obst-)Bäumen, welche durch ihre Samen und Beeren einer Vielzahl von Tieren Nahrung bieten, das Vorhandensein von Kleinbiotopen und Unterschlupfmöglichkeiten für einheimische Insekten, Vögel, Kleinsäuger, Amphibien und Reptilien, den weitgehenden Verzicht auf Pflanzenschutz und Düngung, einen geringen Versieglungsgrad und Verwendung heimischer Baumaterialien für Einfriedungen und (Wege-) Befestigungen. Sie leisten damit einen großen Beitrag zum Natur- und Artenschutz.

Interessierte können bei der Umweltabteilung ab sofort ein Bewerbungsformular und die Bewertungskriterien anfordern:
umwelt@stadt-nw.de

Wer nicht über eine E-Mail-Adresse verfügt, kann die Unterlagen auch anfordern unter:
Telefon 0 63 21/8 55-1 72 oder -2 40
oder einen Teilnahmebogen im Bürgerbüro (Hindenburgstraße 9a) abholen.

Bewerbungen können per Post oder E-Mail bis spätestens Ende Juni 2015 eingereicht werden. Dem Teilnahmeformular sollten eine kurze Beschreibung des Gartens und max. drei Fotos (digital) beigefügt werden. Nach einer Vorauswahl wird eine Jury die Gärten vor Ort in Augenschein nehmen und bewerten. Der Umweltpreis der Stadt Neustadt ist mit 1.250 Euro dotiert.