Neustadt a.d. Weinstraße beteiligt sich mit 10.000 Euro an der Wiederansiedlung von Luchsen im Pfälzerwald (ecoGuide berichtete). Damit übernimmt die Stadt sozusagen die Patenschaft für ein Tier, denn der Betrag deckt die Kosten für den Fang, die veterinärmedizinische Betreuung sowie den Transport eines Luchses nach Rheinland-Pfalz.

Insgesamt sollen zunächst drei Luchswaisen aus der Slowakei freigelassen werden, fünf weitere aus der Schweiz sollen folgen. Alle Tiere werden nach ihrer Freilassung mit Hilfe von GPS-Halsbändern beobachtet und ihre Bewegungen und ihr Verhalten dokumentiert. Genaue Termine für die Freilassungen stehen noch nicht fest. Von Seiten der Stadt Neustadt a.d. Weinstraße betreut die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt das Projekt.

Weitere Informationen:
www.luchs-rlp.de