Am Mittwoch, 13. November 2013 (15.00 – 16.30 Uhr), sind Interessierte eingeladen, im Mehrgenerationenhaus in Neustadt a.d. Weinstraße das ganzheitliche Gedächtnistraining – unter Einbeziehung von Körper, Geist und Seele – kennenzulernen. Um Anmeldung wird gebeten, der Eintritt kostet vier Euro. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Demenz ist anders“ und der Demografiewoche Rheinland-Pfalz statt. Das Mehrgenerationenhaus ist in der Von-Hartmann-Straße 11.

Kontakt:
Telefon 0 63 21/3 17 20 oder
mgh@stadt-nw.de

Hintergrund-Informationen

Bis ins hohe Alter gesund und fit zu bleiben, das wünschen sich die meisten. Dafür tun sie viel: treiben Sport, um Herz und Kreislauf zu mobilisieren, oder ernähren sich gesund, um Diabetes zu vermeiden und Cholesterinwerte im Lot zu halten. All das trägt auch dazu bei, das Gehirn zu kräftigen. „Viele scheuen sich aber, ihre geistige Fitness mit gezielten Übungen zu bewahren. Ihnen ist nicht bewusst, dass der Geist genauso trainiert werden kann wie der Körper“, erklärt Mechthild Böhmer, Gedächtnistrainerin (BVGT e.V.). Das menschliche Gehirn bilde bis ins hohe Alter Nervenzellen, die, wenn sie aktiviert werden, neue neuronale Verbindungen knüpfen, die dem altersbedingten geistigen Abbau vorbeugen.