Im Rahmen des Landesprogramms „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ bietet die Volkshochschule (Vhs) der Stadt Worms ein neues Fortbildungskonzept für Erzieherinnen und Kindertagespflegepersonen an, die mit Kindergruppen von 3- bis 6-Jährigen im Rahmen der Kindertagesstätte Naturtage einführen möchten. Die fünftägige naturpädagogische Ausbildung beginnt am Freitag, 6. September 2013 und findet im und um das Umwelthaus der Stadt Worms an jeweils einem Freitag statt.

Die Natur ist ein besonders geeignetes Umfeld für nachhaltige Bildungsprozesse bei Kindern. In der Natur sind Kinder von Fantasie anregenden Materialien umgeben, können sich mit Naturbeobachtungen beschäftigen, Zusammenhänge verstehen und den Jahreskreislauf begreifen. Die Seminarreihe bereitet Fachkräfte auf die konzeptionelle Einbindung naturpädagogischer Aktionen in den Einrichtungen vor.  Themenschwerpunkte sind die konzeptionelle Grundhaltung der Wald- und Naturpädagogik, Gedanken zu Ausrüstung und besonders das genaue Hinsehen in Bezug auf den Umgang mit Gefahren und die Aufsichtspflicht sowie die Besonderheiten der Jahreszeiten. Daher finden die weiteren vier Tagesseminare jeweils in einer anderen Jahreszeit statt: Herbstliches Erleben im Wald, draußen im Winter, Naturerlebnisse im Frühling und sommerliche Aktivitäten in der Natur. Die Qualifizierung kann nur komplett belegt werden.

Interessierte können sich anmelden bei der Vhs in Worms (Willy-Brandt-Ring 5) unter:
Telefon 0 62 41/8 53-42 50 oder
vhs@worms.de

Die Module sind im Rahmen des Curriculums des landesweiten Fortbildungsprogramms für Erzieherinnen und Erzieher zum Erwerb des Zertifikats „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ anerkannt.