Die EnBW führt 2014 eine Revision am Wasserkraftwerk Guttenbach am Neckar durch. Ab Februar wird eine der zwei Turbinen einer Generalrevision unterzogen. Damit kann die Anlage auch künftig ihre Funktion am Neckar erfüllen und sicher und reibungslos betrieben werden. Um die Arbeiten während der Revision durchführen zu können, müssen große Maschinenteile mit Schwerlastfahrzeugen ins Werk gebracht werden. Dadurch wird es zu einer temporären Beeinträchtigung der Mörtelsteiner Straße in Neckargerach kommen.

An den Transport-Tagen sind die Straßen von am Rand parkenden Autos freizuhalten. Die jeweiligen Termine werden rechtzeitig vorab bekanntgegeben. Die EnBW bittet die Bevölkerung für entstehende Beeinträchtigungen um Verständnis. Die Revision wird im Herbst 2014 abgeschlossen sein. Das Unternehmen investiert rund eine halbe Million Euro in den sicheren Weiterbetrieb der Anlage. Das Wasserkraftwerk Guttenbach wird von der Neckar AG, einem 82-prozentigen Tochterunternehmen der EnBW, betrieben und unterhalten. Die Anlage stammt aus den 1930er Jahren und verfügt über zwei Maschinen. Eine Erweiterung der Wasserkraftanlage wurde in den 1990er Jahren durchgeführt. Mit einer installierten Leistung von 6,8 Megawatt liefert die Anlage Strom aus erneuerbarer Energie für mehr als 9.500 Haushalte jährlich.