Neckargemünd Übergabe E-Roller

Foto: Stadt Neckargemünd

Am 10. April 2014 übergaben die Stadtwerke Heidelberg einen Elektroroller an Neckargemünds Bürgermeister Horst Althoff als neues, klimaschonendes Fahrzeug für die Stadtverwaltung. Finanziert wurde der Motorroller mit elektrischem Antrieb aus dem Klimafonds für Neckargemünd. Der Roller hat eine Leistung von 750 Watt und eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Die Reichweite beträgt 50 km. In fünf Stunden ist der herausnehmbare Akku aufgeladen; eine Ladung verbraucht 0,7 kWh Strom. Elektroroller fahren besonders leise. Besonders klimaschonend sind sie dann, wenn sie mit Ökostrom betrieben werden – für die Stadt Neckargemünd eine Selbstverständlichkeit. „Mit dem Roller wird unsere Stadtverwaltung noch ein wenig klimaschonender – wir werden ihn künftig für kürzere Dienstfahrten einsetzen“, freute sich Bürgermeister Horst Althoff bei der Übergabe.

Die finanziellen Mittel für das Zweirad stammen aus dem Klimafonds für Neckargemünd. Der Fonds besteht seit 2011 und wird aus dem Vertrieb des Produktes neckartal KLIMA der Stadtwerke Heidelberg finanziert, ein Ökostrom-Produkt mit dem hochwertigen „Ok Power Label“. Die Stadtwerke Heidelberg zahlen für jeden Kunden des Tarifs neckartal KLIMA 15 Euro in den Fonds ein. Diese Mittel werden für den Klimaschutz in Neckargemünd eingesetzt. Die Übergabe des eRollers ist die zweite Aktion dieser Art: 2011 überreichten die Stadtwerke Heidelberg bereits zwei Pedelecs, die den Neckargemünder Einwohnern sowie Touristen im Verleih zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wurde das Solardachkataster Neckargemünd aus dem Fonds finanziert.