In 2014 feiert der NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) die zehnte Ausgabe der „Stunde der Gartenvögel“. Vom 9. – 11. Mai 2014 sind alle Naturfreunde aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Ziel der bundesweiten Aktion ist es, einen flächendeckenden Überblick zur Entwicklung der Vogelwelt in unseren Siedlungen zu erhalten und schleichende Veränderungen, insbesondere der häufigen Vögel, festzustellen. Gemeinsam mit der ebenfalls vom NABU im Januar durchgeführten Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion. Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. „Dieses Jahr warten wir besonders gespannt darauf, ob das milde Frühjahr Einfluss auf die Anzahl der beobachteten Vögel hat. Wir schätzen, dass einige Vögel früher angefangen haben zu brüten, und deshalb bereits mehr Jungvögel als letztes Jahr unterwegs sind“, sagt Andreas Diebold von der NABU-Gruppe Hockenheim.

Im Laufe der Jahre haben fleißige Vogelbegeisterte bereits fast zehn Millionen Vögel gezählt und Beobachtungen aus 270.000 Gärten eingesandt. Dabei zeigte sich leider, dass die Bestände typischer Siedlungsvögel (z.B. Mauersegler, Mehlschwalbe und Zaunkönig) teilweise um mehr als 30 Prozent abnahmen. In 2013 beteiligten sich bundesweit über 47.000 Zähler, die mehr als 1,1 Millionen Vögel meldeten. Die Top Ten der häufigsten Gartenvögel der vergangenen neun Jahre sind in absteigender Rangfolge: Haussperling, Amsel, Kohlmeise, Star, Blaumeise, Elster, Mehlschwalbe, Mauersegler, Grünfink und Buchfink.

Und so wird es gemacht:

Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde gleichzeitig zeigt. Unter www.stundedergartenvoegel.de gibt es für die Teilnehmer eine Zählhilfe sowie ein Online-Meldeformular. Wer seine Beobachtungen telefonisch melden möchte, kann dies unter der kostenlosen Rufnummer 08 00-1 15 71 15 am 10. und 11. Mai 2014 (jeweils 10.00 – 18.00 Uhr) tun. Der NABU verlost unter allen Teilnehmern im Jubiläumsjahr ein Trekking-Bike, ein Leica-Fernglas und weitere Preise.

Weitere Informationen:
www.stundedergartenvoegel.de