Am Dienstag, 2. April 2013 (19.00 Uhr), findet im Pfalzmarkt in Mutterstadt (Neustadter Straße 100) eine Informationsveranstaltung über Nutzungsmöglichkeiten der Bioenergie im Rhein-Pfalz-Kreis statt. Die klimafreundliche Bioenergie aus lokal erzeugter Biomasse ist zu einem wirtschaftlichen Faktor geworden. Gerade landwirtschaftliche Reststoffe können sinnvoll energetisch genutzt werden. Deshalb arbeiten die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) und der Fachbereich Energie & Umwelt der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) gemeinsam daran, eine sichere und bezahlbare Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien zu etablieren. Seit August 2012 beteiligt sich auch der Rhein-Pfalz-Kreis an dem Bundesförderprojekt Bioenergie-Region H-O-T.

In der Info-Veranstaltung sollen die Chancen und Perspektiven der Bioenergie im Rhein-Pfalz-Kreis diskutiert werden. Nach der Präsentation der Bioenergie-Region H-O-T und des Fachbereichs Energie & Umwelt der MRN wird der ehemalige Betriebsleiter der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Main-Tauber-Kreises, Lothar Lauer, über die energetische Nutzung landwirtschaftlicher Reststoffe informieren. Danach besteht die Möglichkeit, sich über die Energieerzeugung durch Bioenergie auszutauschen.