Mit dem Sommer rückt für manche Realschüler und Gymnasiasten nicht nur das Ende der Schulzeit, sondern ebenfalls der Beginn einer Berufsausbildung näher. Auch die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) bietet wieder spannende Ausbildungsgänge an. Dort können medizinisch Interessierte Schwerpunkte in ganz verschiedene Richtungen setzen. Neben der klassischen Pflegeausbildung gibt es auch Angebote für Naturwissenschafts- und Technikbegeisterte. Zu insgesamt fünf Alternativen finden in diesen Tagen Info-Nachmittage statt.

So lädt das Universitätsklinikum alle an der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Operationstechnischen Assistenz Interessierten am 4. Juni 2014 um 14.00 Uhr ein: In der Pettenkoferstraße 30 (gegenüber des neuen Messplatzes) können sich Schüler über die Inhalte der Ausbildungen und den Berufsalltag sowie über die vielfältigen späteren Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Dabei erhalten sie einen Einblick in die Ausbildungsmethoden des Uniklinikums, die Theorie und Praxis eng verknüpfen. Darüber hinaus stehen sowohl Lehrkräfte als auch Auszubildende ihren Gästen für persönliche Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Eine weitere Informationsveranstaltung mit ähnlichen Angeboten findet heute (3. Juni 2014, 15.00 Uhr) zu dem Ausbildungsgang und dem Berufsbild der Medizinisch-Technischen-Assistenz (MTA) der Fachrichtung Labor auf dem Klinikumsgelände, Haus 39, statt. Am 5. Juni 2014 (14.00 Uhr) präsentieren Azubis und Lehrer den verwandten Ausbildungsgang MTA, Fachrichtung Radiologie, ebenfalls auf dem Klinikumsgelände in Haus 6 (Ebene 2, Unterrichtsraum 2). Zu keiner dieser Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.