Ultraschall

Welche Reise nimmt die Speise? Diese Frage beantwortet PD Dr. Vogelmann, wenn er über die Verdauungsorgane im Körper berichtet. Foto: Universitätsmedizin Mannheim

Es ist wieder so weit: Eine Neuauflage der Kinder-Uni Medizin bietet Acht- bis Zwölfjährigen einen anschaulichen und spannenden Einblick in die Welt der Medizin. An den beiden ersten Tagen der baden-württembergischen Osterferien (Montag, 30. März, und Dienstag, 31. März 2015) verpacken die Referenten der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) ihre Themen in kindgerechte Vorlesungen, die sie im Technoseum in Mannheim halten werden.

Am 3. März 2015 begann in den Kundenforen des „Mannheimer Morgen“ (Mannheim, P 3, und Ladenburg) und im Technoseum der Vorverkauf der Tickets, für Klinikumsbeschäftigte auch in der UMM. Die Karten für einen Vorlesungsblock (Vor- oder Nachmittag an einem der beiden Tage) kosten zwei Euro. Im Technoseum läuft zurzeit die Ausstellung „Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik“. Der Besuch des Museums ist im Ticketpreis enthalten, die dafür nötigen erwachsenen Begleitpersonen zahlen den regulären Eintrittspreis ins Museum.

Das Programm der Kinder-Uni Medizin

Der Montag, 30. März, steht ganz im Zeichen der Ernährung. Um 10.00 Uhr veranschaulicht der Internist PD Dr. Roger Vogelmann „die Reise der Speise“. Der in der II. Medizinischen Universitätsklinik tätige Gastroenterologe nimmt die jungen Gäste mit auf eine Erkundungstour durch Magen und Darm. Nach einer Pause folgt der Direktor der Urologischen Universitätsklinik, Prof. Dr. Maurice S. Michel, der kindgerecht erläutert, was unser Körper eigentlich mit dem macht, was wir trinken. Dieser etwa zweistündige Vorlesungsblock wird dann am Nachmittag (14.00 Uhr) ein zweites Mal angeboten, ebenfalls im Hörsaal des Technoseums.

Am Dienstag, 31. März (10.00 und 14.00 Uhr), appelliert der Kinderarzt Prof. Dr. Tobias Tenenbaum an die Kinder: „Nicht vergessen: Hände waschen!“ Der Spezialist für Infektiologie zeigt, wann Bakterien, Viren und andere Erreger eine Krankheit hervorrufen können und was dagegen vorbeugend hilft. Am Vormittag gestaltet Prof. Dr. Michael Neumaier, Direktor des Instituts für Klinische Chemie, eine Vorlesung rund um das Thema Gift. Am Nachmittag ändert sich das Programm geringfügig, denn dann folgt auf Dr. Tenenbaum mit Dr. Christina Krieter eine Spezialistin für Orthopädie und Unfallchirurgie: Sie wird ihren jungen Studierenden erklären, wie der Bewegungsapparat mit all seinen Knochen und Gelenken funktioniert – und wie sich Verletzungen behandeln lassen. Dr. Christina Krieter ist in 2015 auch die sachkundige Ärztin, die an beiden Tagen als Moderatorin durch die Veranstaltung führt.

Mit der bundesweit einzigen ausschließlich auf Medizinthemen zugeschnittenen Kinder-Uni möchten die Veranstalter dazu beitragen, Kindern einen Eindruck zu vermitteln, was in unserem Körper vor sich geht, und wie Krankheiten entstehen, behandelt oder eben auch vermieden werden können. Angeboten wird die Kinder-Uni Medizin inzwischen zum achten Mal.