Wie kann man aus Abwasser Energie gewinnen und dabei das Klima schonen? Diese Frage steht im Mittelpunkt der diesjährigen Aktivitäten des Mannheimer Eigenbetriebs Stadtentwässerung zum internationalen „Tag des Wassers“ am 22. März 2014. Bereits am Freitag, 21. März, wird wie in jedem Jahr der historische Fremdeinstieg in der Breiten Straße (F 1) für die Bevölkerung geöffnet. Vor Ort wird im Rahmen einer Ausstellung unter dem Motto „Wasser und Energie“ über die Energiegewinnung aus Abwasser und Klärschlamm informiert. Im Klärwerk in Sandhofen, Karl-Imhoff-Straße 50, bietet die Stadtentwässerung am Freitagvormittag außerdem Führungen für Schulklassen mit dem Schwerpunktthema „Erneuerbare Energien“ an.

Der historische Fremdeinstieg ins Abwasserkanalsystem in der Breiten Straße (vor Pelikan-Apotheke) steht in der Zeit von 9.00 – 14.00 Uhr für Schulklassen sowie Bürgerinnen und Bürger offen. Der Einstieg ist wieder kostenfrei. Für Schulklassen und größere Gruppen ist eine Anmeldung erforderlich unter:
Telefon 2 93-52 45 oder
stadtentwaesserung@mannheim.de

Seit 1993 wird von den Vereinten Nationen der „Weltwassertag“ ausgerufen – derzeit im Rahmen der internationalen Aktionsdekade „Wasser für das Leben“ von 2005 – 2015. Die Dekade soll weltweit Entscheidungsträger und die breite Öffentlichkeit für Wasserthemen sensibilisieren und darauf hinwirken, dass bereits getroffene Verpflichtungen umgesetzt werden. Hauptziel der Dekade ist, dass deutlich mehr Menschen Zugang zu sauberem Wasser und zu sanitären Anlagen erhalten.