Auf dem Gelände des Tennisclub Rot-Weiß Waldpark Mannheim e.V. in Mannheim-Neckarau besteht Gefahr durch stark geschädigte Bäume. 21 Pappeln und zwei Silberahorne müssen dort aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Die Bäume sollen in der Woche vom 10. – 15. Februar 2014 gefällt werden. Anschließend werden als Ersatz neue einheimische Bäume gepflanzt. Die Pappeln, die als Baumreihe in einem schmalen Beet zwischen dem Vereinsgelände und dem Zufahrtsweg einer Gaststätte stehen, befinden sich in schlechtem Gesamtzustand: An den Bäumen finden sich zahlreiche abgestorbene Äste (teilweise mit Misteln befallen). Auch die Stämme und Stammfüße weisen z.T. erhebliche Schäden auf. Daher muss jederzeit damit gerechnet werden, dass ein großer geschädigter Ast abbricht oder sogar ein Baum komplett umstürzt und auf das Vereinsgelände oder den Weg fällt.

In der o.g. Woche werden nun entsprechend der Baumschutzsatzung der Stadt Mannheim und in Absprache mit der Naturschutzbehörde alle geschädigten Bäume entfernt. Als Ersatz werden an die Stelle der Pappeln einheimische Laubbäume gepflanzt. Zusätzlich sollen im hinteren Bereich des Vereinsgeländes Obstbäume neu gesetzt werden. Die Arbeiten werden größtenteils vom Vereinsgelände aus durchgeführt, um die Zufahrt zur Gaststätte möglichst wenig zu beeinträchtigen.