Mannheims Erster Bürgermeister und ÖPNV-Dezernent Christian Specht wurde erneut zum Vorsitzenden des Eurocities Mobilitätsforums gewählt. Damit bleibt Mannheim ein weiteres Jahr die Stimme der europäischen Großstädte in Fragen der Verkehrspolitik. „Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur, den Öffentlichen Personenverkehr und neue Mobilitätsformen sind für Wirtschaft und Menschen in Europa von herausragender Bedeutung“, betonte Specht beim Treffen des Forums in Frankfurt. „Damit die Städte bei den EU-Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission Gehör finden, werden wir auch weiterhin die gemeinsamen Positionen bündeln und mit einer vereinten Stimme in Brüssel und Straßburg auftreten.“ Einen besonderen Schwerpunkt will Specht auf die weitere Förderung des städtischen Verkehrs durch die Europäische Union und die Weiterentwicklung lokal emissionsfreier Mobilitätskonzepte legen.

Eurocities ist ein Zusammenschluss aus über 130 Großstädten und damit das bedeutendste Städtenetzwerk in Europa. Es vertritt kommunale Interessen auf der europäischen Ebene. Dazu unterhält es sieben ständige Foren zu den Themengebieten Kooperation / Zusammenarbeit, Kultur, Wirtschaft, Umwelt, Wissensgesellschaft, Soziales und Mobilität. Mannheim ist seit 2009 Mitglied des Städtenetzwerks.