Rund 70 Pappeln am Mannheimer Neckarufer (unterhalb der Dammstraße) werden ab Montag, 20. Juli 2015, zurückgeschnitten. Der Kronenschnitt ist notwendig, um die Verkehrssicherheit der Bäume zu erhalten. Grund sind die sommerlichen Hitze- und Trockenperioden. Sie können bei Weichhölzern wie Pappeln zu sogenannten Sommerbrüchen führen: Wenn das Holz nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgt wird, kann es erschlaffen, wodurch Äste abbrechen können.

Die Pappeln am Neckarufer sind verhältnismäßig stark betroffen und werden deshalb in der Krone um etwa 30 Prozent zurückgeschnitten. Dabei soll ein natürliches Kronenbild so weit wie möglich erhalten bleiben. Die Arbeiten werden voraussichtlich am 24. Juli abgeschlossen sein.