Die Spinelli-Barracks in Mannheim stehen beim Konversionsprozess ganz besonders im Fokus, wenn es um die Frage der Frischluftzufuhr für die Stadt und die Freiraumentwicklung geht. Ein möglichst umfangreicher Rückbau von den im Grünkorridor stehenden Gebäuden würde sich klimatisch positiv auf alle angrenzenden Stadtteile auswirken. Für die weitere Entwicklung des Grünzugs Nordost und für die Planungen zur Bundesgartenschau (BUGA) 2023 wurde deshalb ein Klimagutachten beauftragt. Das Planungsbüro Ökoplana hatte 2010 bereits eine stadtweite Klimaanalyse erstellt, die jetzt für den geplanten Grünzug Nordost vertieft wurde.

Wie bereits im Unterausschuss Konversion Anfang Dezember zugesagt, erhalten die Mitglieder des Gemeinderats das Klimagutachten als Informationsvorlage. Außerdem steht das gesamte Klimagutachten ab heute, 20. Dezember 2013, auch als Download zur Verfügung unter:
www.mannheim.de/stadt-gestalten/stadtklimaanalyse-2010 oder
www.konversion-mannheim.de/downloads

Dort können sich Interessierte informieren, wie sich die geplanten Flächenänderungen positiv auf das städtische Klima auswirken.