Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 60.000 Menschen an Darmkrebs. Dank einer effektiveren Früherkennung und besseren Therapiemethoden ist das Risiko, an Darmkrebs zu sterben, in den letzten Jahren deutlich gesunken. Deshalb lädt das Darmkrebszentrum am Theresienkrankenhaus (TKH) Mannheim am Samstag, 12. November 2016, zu einem Informationstag zum Thema Darmkrebs ins Foyer der Klinik in der Bassermannstraße 1, in Mannheim ein.

Von 10.00 – 13.00 Uhr geben die Fachärzte des Darmkrebszentrums unter Leitung der Chefärzte Prof. Dr. Jochen Rudi und Dr. Gunther Schwall Rede und Antwort. Kurzvorträge zu Themen wie Vorsorge, Koloskopie, Operationsmethoden sowie Erfahrungsberichte von betroffenen Patienten gewähren Einblicke in den aktuellen Stand von Diagnose und Therapie. Videoeinspielungen zeigen Beispiele zu modernen, minimalinvasiven Operationsverfahren. Die Mitarbeiter des Sozialdienstes und Psychoonkologie informieren zu Themen wie Onkologische Rehabilitation, Sozialleistungen, Schwerbehinderung und Patientenverfügung. Außerdem finden Sie Ansprechpartner von Selbsthilfegruppen und erhalten Lifestyle-Tipps von Experten der Ernährungsberatung. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.