Sie begleiten uns durchschnittlich nur 18 Monate und liegen dann viele Jahre ungenutzt in Schubladen. Es geht um ausgediente Handys, die defekt oder einfach nur aus der Mode gekommen sind. Dabei lässt sich mit gebrauchten Mobiltelefonen viel Gutes für Mensch und Umwelt tun! Um auf dieses Potenzial aufmerksam zu machen, wurde die diesjährige Mannheimer Wette zur „Earth Hour 2014“ mit einen Althandy-Sammelwettbewerb verknüpft, an dem sich jetzt neun Mannheimer Schulen beteiligen. Die drei Erfolgreichsten werden mit bis zu 1.000 Euro für die Umsetzung eigener Umweltschutzprojekte prämiert.

Mit der diesjährigen Wette zur „Earth Hour“ möchte Schirmherrin, Bürgermeisterin Kubala, den Zusammenhang zwischen Abfall und Energieverbrauch deutlich machen: „Müll ist Energieverschwendung – gerade wenn hochwertige technische Geräte wie Handys einfach weggeworfen werden, anstatt wertvolle Rohstoffe in den Kreislauf zurückzuführen. Deshalb nehmen wir uns im Rahmen der ‚Earth Hour 2014’ diesem Thema an.“ Neben der Sammelwette für Schulen gibt es für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mit der Abgabe ihrer Althandys bis 29. März bei der Klimaschutzagentur (D 2, 5-8) an einer Preisverlosung teilzunehmen. Auch die Stadtverwaltung beteiligt sich – dort werden Althandys von der Klimaschutzleitstelle im Collini-Center entgegen genommen. Alle gesammelten Handys werden nach der „Earth Hour“ fachgerecht entsorgt und die wertvollen Rohstoffe wiederverwendet.

Bereits zum achten Mal findet die internationale Klimaschutzaktion statt. Als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten gehen dann wieder die Lichter unzähliger Gebäude und Sehenswürdigkeiten aus. Und das nicht nur in Berlin, Rio oder New York: Auch in Mannheim wird symbolisch der Schalter umgelegt und die Beleuchtung des Wasserturms und weiterer bekannter Gebäude für eine Stunde ausgeschaltet. Die zentrale Veranstaltung zur „Earth Hour“ mit Preisverleihung unter allen Teilnehmern findet ab 19.00 Uhr auf den Kapuzinerplanken statt. Pünktlich um 20.30 Uhr, also zum Beginn der „Earth Hour“, sind alle Klimaschützer eingeladen, ein gemeinsames Lichtzeichen mit Taschenlampen und Handys auf den in Dunkelheit gehüllten Kapuzinerplanken zu setzen.

Bereits im Rahmen der Abschlussveranstaltung zur Reinigungswoche um 13.00 Uhr informiert das Mannheimer Aktionsbündnis zur „Earth Hour“ – passend zum diesjährigen Wettmotto – über Recycling, Ressourcenschonung, Fair Trade und den Zusammenhang mit dem Klimaschutz.

Weitere Informationen zur „Earth Hour“ sowie zur Handy-Sammelaktion:
Telefon 06 21/86 24 84 10 oder
www.klima-ma.de