Eröffnung des Baumlehrpfades

Eröffnung des Baumlehrpfades am Oberen Vogelstangsee. Foto: Stadt Mannheim

Der Seepark Vogelstang ist nicht nur für die direkten Anwohner ein wichtiges Freizeit- und Naherholungsgebiet, sondern ein attraktives Ausflugsziel für alle Mannheimer. Mit 15,4 Hektar Grün- und 15,9 Hektar Seefläche, die durch einen oberen und einen unteren See gebildet wird, bietet er eine besonders artenreiche Vielfalt. Neben Rasen- und Wiesenflächen, einem angelegten Badestrand und geschwungenen Spazier- und Rundwegen, gibt es dort nun auch einen Baumlehrpfad.

Der Kultur-Arbeitskreis Vogelstang errichtete in nur zehn Wochen in Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern der Justus-von-Liebig-Schule Informationstafeln zu 34 Baumarten, die beispielhaft für die vielfältige Flora des Seeparks stehen. Fachliche Unterstützung kam dabei vom städtischen Naturschutzbeauftragten Dr. Gerhard Rietschel sowie dem Fachbereich Grünflächen und Umwelt. Zusätzlich wurden 25 Nistkästen gebaut und aufgehängt.

Mannheims Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala dankte bei der feierlichen Eröffnung vor allem den Bürgern der Vogelstang sowie den Mitgliedern des Bezirksbeirats für ihr Engagement, durch das der Baumlehrpfad an dieser Stelle möglich wurde. „Der Seepark ist schon jetzt mehr als ein Erholungsraum für Badegäste, Griller, Jogger und Spaziergänger“, so die Bürgermeisterin. „Er bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten, Natur stadtnah zu erleben. Mit dem nun eingerichteten Baumlehrpfad wird diese Funktion weiter gestärkt und dabei auch ein Beitrag zur Umweltbildung geleistet. Ich freue mich sehr, dass wir dieses schon jetzt attraktive Gelände noch weiter aufwerten konnten.“