Die Mannheimer legen über ein Drittel ihrer Wege in der Stadt zu Fuß zurück. In einem landesweiten Fußverkehrs-Check sollen nun die Belange der Fußgänger stärker in das Bewusstsein von Politik und Verwaltung rücken. Zum Abschluss-Workshop des Fußverkehrs-Checks in Mannheim lädt die Stadt Mannheim Bürgerinnen und Bürger ein, am Mittwoch, 25. November 2015 (19.00 Uhr), in den Friedrich-Walter-Saal im Collini-Center (Zugang vom Foyer) zu kommen. Dabei werden die Ergebnisse der beiden Begehungen, die im Oktober in der Unterstadt und im Altort von Neckarau durchgeführt wurden, reflektiert. Die Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit Vertretern der Verwaltung, der Politik und Verbände die bisherigen Resultate, weitere Empfehlungen und Maßnahmenvorschläge zu diskutieren.

Mannheim ist eine von 15 Kommunen, die an den Fußverkehrs-Checks des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg teilnehmen. Die Erkenntnisse und Lösungsansätze aus den Modellkommunen sollen Vorbildcharakter für weitere Kommunen haben. Damit soll der Fußverkehr in Baden-Württemberg flächendeckend gefördert werden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Interessierte gebeten, sich bis zum 23. November 2015 anzumelden bei:
petra.vier@mannheim.de