Anlässlich des „Europäischen Tag des Fahrrads“ am 3. Juni 2014 richtet die Stadt Mannheim die Fahrrad-Aktion „Tour de Karl“ aus. Rund 400 Schüler der Klassenstufen vier bis sechs begeben sich dabei auf die Spuren des Fahrrad-Erfinders Karl Drais. In einem gemeinsamen Corso unter Begleitung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) starten die Radler um 10.30 Uhr vom Toulonplatz vor dem Museum Zeughaus zum Drais-Denkmal im Stadtteil Rheinau. Die etwa sieben Kilometer lange Route entspricht weitgehend dem Streckenverlauf, den Karl Drais 1817 bei der ersten Fahrt mit seiner „Laufmaschine“ unternahm. Diese Fahrt gilt heute als Geburtsstunde des Fahrrads. An der „Tour de Karl“ nehmen Klassen der Wilhelm-Wundt-Schule, der Integrierten Gesamtschule Herzogenried, der Schillerschule und der Mozartschule teil. Der Fahrrad-Corso führt bis zum Ziel an der Rheinauer Konrad-Duden-Schule und wird dort gegen 11.15 Uhr eintreffen.